Craft Beer Days Review

Bock Beer Day 2015

BBD-2015_Review_1200x800

20 Brauereien, 20 Bockbiere, insgesamt 60 Bierstile und knapp 2.800 Besucher.

Auch den 2. Bock Beer Day in den Schanzenhöfen dürfen wir wohl als »vollen Erfolg« betrachten. Besonders schön für uns: Trotz 62 verschiedener, teils starker Sorten und Regen gab es auch am Sonnabend keine alkoholisierten Ausfälle. Nach insgesamt acht Craft Beer Days zeigt sich also, was für ein offenes und friedliebendes Publikum diese recht neue Bewegung anzieht.

Zu gutem Bier gehören eben oft auch gute Menschen: Die angereisten Brauer und ihre Biere kamen aus Dänemark (Aarhus), Tschechien (Alles Elbe), Südafrika (and Union, glücklicherweise just im April nach Hamburg gezogen), aus München, Berlin oder dem Allgäu, alleine 5 der 20 Brauer sind aus Hamburg. Kein Wunder, dass diese Veranstaltung auch Touristen, Blogger oder Bierfans aus aller Welt anzieht.

Zu gutem Bier (gerade zu den stärkeren Vertretern der Böcke) gehört allerdings auch gutes Essen: Das Braugasthaus »Altes Mädchen« hat – neben der regulären Karte im Restaurant – sechs verschiedene Speisen im Innenhof angeboten, außerdem haben drei Workshops rund um das Thema Craft Beer (danke an Rastal, den Craft Beer Store und Sophia) und fünf Bands der Hamburger Musikförderung »clubkinder Klanglabor« die Gäste unterhalten. Ein toller Trend: Sowohl unter den Brauern, den Bier-Sommeliers, den Rednern, den Musikern und vor allem auch den Gästen gab es viele Männer wie Frauen. Noch einmal: Es geht bei uns um Bier. Gutes Bier, na klar, aber immer noch Bier.

Für zehn Stunden haben wir gemeinsam mit unserem großartigen Team (danke v.a. auch an das Alte Mädchen!) und der Craft Beer Szene gezeigt, wie weltoffen Hamburg sein kann. Der nächste Termin sind die großen Summer Beer Days am 29. und 30. August – wir freuen uns auf euch!